www.suppanz.at
Neues zu 911
Youtube
Facebook
Prana-Schule
PranaVerein
Nepal-Hilfe


Home
911 - Neuigkeiten
DSGVO
Migranten
Zum besseren Verständnis
Zur Lage
Lust auf Lösung?
NEIN zu CHEMTRAILS
Recht auf Recht?
UNSERE Rechte
GEMEINDERECHT
Geetzestexte
Gemeinderecht_Graz
Neutralität
KRIEGSRECHT_2015
Das Ende der Technokratie
Recht auf Geld?
Gemeindegeld
Zentralbankgeld
Recht auf Ordnung?
Recht auf Pflicht?
Recht auf Versammlung
Recht auf Vorsicht?
Recht auf Wahrheit?
EU Recht
VV9 Geschichte
Blick ins Netz
Geschichte
Zitate
Stadtgarten
Vorträge
Weg nach Innen
Links
Impressum
DSVGO
Während FB "TOO BIG FOR LAW" ist und Google noch nicht einmal untersucht wird, also globaler Datenmissbrauch allseits anerkannt wird, legt die EU allen kleinen Webseitenbetreibern, z.B. den WKO Mitgliedern, eine fast unerfüllbare, kostenintesive DATENSCHUTZVERORDNUNG auf (quod licet Iovi, not licet bovi).
www.wko.at/service/wirtschaftsrecht-gewerberecht/EU-Datenschutz-Grundverordnung-Checkliste.html


Unsere EU lobbyierten Politiker nicken vom Staatstrojaner herunter, die WKO nickt auch.
Überraschend ist, dass die vielen eigentlich selbstverantwortlichen Kleinunternehmer und Freiberufler diese DSGVO Verordnung fast freudig hinnehmen wie die Registrierkassen.
Ja und die Matrixmedien bereiten den Boden der vollständigen Kontrolle und Unterwerfung ohnehin vor.
Wie das wohl weitergehen wird?
1. Social Plugins waren datenschutzrechtlich auch bereits jetzt schon bedenklich.

Deutschland hat zu diesen „Social Plugins" einige Veröffentlichung und empfiehlt grundsätzlich die sogenannte „Zwei Klick Lösung".

www.it-recht-kanzlei.de/social-plugins-datenschutzgrundverordnung-dsgvo.html

www.datenschutzbeauftragter-info.de/datenschutz-bei-social-plugins-buttons-von-facebook-twitter-xing-linkedin-google/

Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.