www.suppanz.at
Neues zu 911
Youtube
Facebook
Prana-Schule
PranaVerein
Nepal-Hilfe


Home
fs.vv9.at
Migranten
Zusammen
Zum besseren Verständnis
Zur Lage
Lust auf Lösung?
Recht auf Recht?
UNSERE Rechte
GEMEINDERECHT
Geetzestexte
Gemeinderecht_Graz
Neutralität
KRIEGSRECHT_2015
Das Ende der Technokratie
Recht auf Geld?
Gemeindegeld
Zentralbankgeld
Recht auf Ordnung?
Recht auf Pflicht?
Recht auf Versammlung
Recht auf Vorsicht?
Recht auf Wahrheit?
EU Recht
Blick ins Netz
Geschichte
Zitate
Stadtgarten
Vorträge
Weg nach Innen
Links
Impressum
Zur Lage
Aktuelles von der Frontlinie der gesellschaftlichen Transformation


Hintergründe - Fakten - Lösungen
Zur Lage der Massenimmigration


1. Übersicht^

1.1. Hintergründe ^
  • 1203 - Päpstliche Bulle UNAM SANCTAM
  • "Wir erklären, sagen und definieren nun aber, dass es für jedes menschliche Geschöpf unbedingt notwendig zum Heil ist, dem Römischen Papst unterworfen zu sein."
  • 1213 - The TREATY of 1213
  • On October 3, 1213, by treaty, King John ratified his surrender of his kingdoms to the Pope, as Vicar of Christ who claimed ownership of everything and everyone on earth as tradition.
    www.fourwinds10.net/siterun_data/government/judicial_and_courts/law/news.php?q=1326741749
  • 1215 - The MAGNA CARTA 1215 de.wikipedia.org/wiki/Magna_Carta
  • 1724 - Christian Black Codes: Christliches Gesetz zur Sklavenhaltung von Schwarzen
  • rvbeypublications.com/sitebuildercontent/sitebuilderfiles/christianblackcodes.pdf
  • 1822 Secret Treaty of Verona, der Pope und seine Könige beschliessen die Zerstörung der Freiheit der Völker

  • www.youtube.com/watch?v=_UBXHSFr4bw www.theforbiddenknowledge.com/hardtruth/secret_treaty_of_verona.htm
  • 1916 - 64. Congressionial Record -
  • 1918 - Dafour Verträge: Aufteilung des Osmanischen Reiches durch englische Grenzziehung (u.a. Kurden!)
  • 1955 - Gründung der Salafisten in Saudi Arabien, ideologischer Nährboden der ISIS
  • 1980 - US-Gründung der Al Kaida, um die Russen aus Afganisthan zu vertreiben
  • 2007 - Tom Barnett: "Free flow of people" 1,5 Millionen pro Jahr nach Europa, zur Zucht einer "neuen europäischen hellbraunen Rasse", IQ90. (Siehe: The Pentagons New Map, Thomas Barnett, 2007)
  • 2015 - Wie WIR in Kriege gelogen werden
  • Hervorragende Analyse von Paul Graig Roberts
  • 2015 - Coudenhove-Kalergis Erbe im Jahr 2015
  • www.info-direkt.eu/coudenhove-kalergis-erbe-im-jahr-2015/

    von den Lügen über Irak, Libyen, Iran, Israel, Saudi-Arabien, Yemen
    Ukraine als Ersatzprogramm der USA für den Iran, um RU zu schwächen
    absoluter Weltmachtnanspruch der USA, der absolut umgesetzt wird, auch bei völliger Zerstörung der Welt, also nukl. WW3, alternativlos
    die überragende Wichtigkeit der Lügenmedien zur Erhöhung der Kriegsbereitschaft durch Rufmord des "Diktators". ...
    die Loslösung Südamerikas aus dem Griff der US Konzerne
    uam ..
    www.youtube.com/watch?v=4LpWU48UzHo

    1.2. Fakten ^
    1.2.1. ORF: Lage gerät ausser Kontrolle ^
    tvthek.orf.at/program/ZIB-2/1211/ZIB-2/10641184/Interner-Asyl-Bericht-durchgesickert/10641283
    1.2.2. ORF 29.9.15: Der unbekannte Flüchtling | 09:38 Min. ^
    Viele Menschen fragen sich, wer da ins Land kommt, seit so viele Migranten nach oder durch Österreich reisen. Zumindest einige "Syrer" reisen mit gekauften Pässen.
    tvthek.orf.at/program/Report/1310/Report/10675117/Der-unbekannte-Fluechtling/10675265

    1.3. Lösungen ^

    1.3.1. Grenzschutz durch die GEMEINDEN ^
    Da die Zentrale versagt, sind die Gemeinden gezwungen, die notwendigen Lösungen auf der Ebene der GEMEINDE umzusetzen. Dies ergänzt die Maßnahmen der Zentrale und Hilfe von der Zentrale kann angefordert werden, nicht umgekehrt, da jeder Mann in der Gemeinde gebraiucht wird.
    1.3.1.1. Versagen der Zentrale ^
    PB 23.9.15 Gerhard Steinriegel an Klap Michael

    Habe gerade folgendes aus sicherer Quelle von einem sehr besorgten Angehörigen eins Polizeischülers erfahren.

    Der Angehörige bekam heute Früh einen Anruf des Polizeischülers. Hier nun der wichtige zusammengefasste Inhalt des Gesprächs:

    Ein Großteil (wahrscheinlich fast alle) der Polizeischüler müssen die Ausbildung unterbrechen und werden an die Grenze (Nickelsdorf und auch andere) eingezogen.
    Was haben junge Polizeischüler dort verloren ???
    Mikl Leitner behauptet es gibt 1000 Polizisten mehr auf der Straße und nimmt dazu einfach die Schüler aus den Polizeischulen !
    Sie haben rund um die Uhr Dienst - dürfen/müssen teilweise auf Paletten schlafen!

    Sie bekommen keine besondere Ausrüstung und müssen in der normalen Strassenuniform Dienst verrichten.
    Sie dürfen nicht einmal einen Mundschutz tragen wie die Ungarn. Weil das angeblich zu agressiv aussehen könnte. Letzte Woche sind zwei Schüler mit dem Verdacht TBC ins Spital eingeliefert worden sind ... und ein Mundschutz ist also aggressiv ???

    Die zu den Grenzen eingeteilten Einsatzkräfte bekommen keine Informationen über Ablauf/Einsatzplan/Organisation/Ziel oder ähnliches über den Einsatz. Die einzigen Infos die sie bekommen bzw selbst organisieren müssen sind die aus den Medien die jeder sehen kann.

    Mit einem Wort der Polizeinachwuchs wird an der Grenze bwewusst und mit voller Absicht verheizt!

    Die Polizeischüler sind jetzt schon total fertig obwohl sie nicht mal mit der Ausbildung fertig sind.


    Frank Suppanz der Grenzschutz MUSS in den Grenzgemeinden organisiert werden.
    Die kennen Gelände und Möglichkeiten
    Die Zentrale arbeitet an der Auflösung der Grenzen, deshalb der Blödsinn mit den Schülern, das ist psycho- soziopatisch - leider,leider, leider.
    Also hilft das Jammern über die Krankheit anderer nicht, sondern die Selbstorganisation der Grenzgemeinden ist die Lösung.

    Lügenpresses Foto.
    Lügenpresse hier: Niederösterreich – Land für Genießer

    Ich bin Polizist. Polizist auf einer normalen Polizeiinspektion in Niederösterreich, systemisiert auf 15 Beamte.
    Aufgrund der Amtsverschwiegenheit muss ich anonym bleiben, ansonsten würde ich mit Repressalien bis hin zur Suspendierung rechnen müssen.
    Aber ich finde, Österreich, oder besser ihr Steuerzahler habt ein Recht auf die Wahrheit.

    Fakt ist:
    Alleine in Niederösterreich haben wir beinahe täglich ca. 200 Aufgriffe an Illegalen. Bundesweit sind es täglich 600, welche auch Asylanträge stellen. Laut Prognose des BMI werden für 2015 ca. 70.000 Flüchtlinge für Österreich erwartet. Man muss sich das einmal vorstellen, 70.000 Zur besseren Vorstellung, St. Pölten hat etwas mehr als 50.000 Einwohner.
    Und damit ja nicht genug. Fast alle Asylwerber die wir aufgreifen sind jünger als 25 Jahre. Alle gaben bei der Erstbefragung an, dass sie einmal alleine nach Europa gekommen sind, um sich ein Bild der Lebensumstände zu machen. Wenn es ihnen gefällt, holen sie ihre Familien samt Kinder dann irgendwann einmal, bei positivem Asylbescheid nach.
    80 Prozent der Asylwerber haben keine Berufsausbildung, manche von ihnen können weder lesen und schreiben und unterfertigen ihre Vernehmungen nur mit einem Fingerabdruck. Also wie sollen wir sie, im Falle eines positiven Asylbescheides jemals in der Arbeitswelt integrieren? Geht nicht sie werden ein Leben lang von uns bezahlt.
    Aja bezahlt. Wusstest ihr, dass uns jeder Asylwerber pro Tag ca. 300 Euro kostet? Glaube nicht.
    Zum normalen Arbeitsalltag auf meiner Polizeiínspektion:
    Tagtäglich warten wir am Funk bis es wieder heißt: 10 Asylwerber dort und dort, 20 Asylwerber dort usw....pro Asylwerber heißt das ein Verwaltungsaufwand von ca. 2 Stunden bis zur Einlieferung nach Traiskirchen. Unfassbar.
    "Normale" Parteien die zB Einbruch, Betrug oder ganz banale Sachschäden anzeigen, müssen wir mittlerweile seit 2 Monaten meistens wegschicken, weil einfach keine Zeit oder kein PC frei ist. Dementsprechend ist sowohl der Frust bei der Bevölkerung als auch bei uns Beamten sichtlich vorhanden. No na ned.
    Alleine auf unseren Inspektion hatten wir in den letzten 6 Wochen 130 Asylwerber aufzuarbeiten. Von den hygienischen Umstände möchte ich gar nicht näher eingehen.
    Für Erhebungen nach Einbrüchen usw. ist sowieso keine Zeit mehr, es gibt de facto keine Aufklärungsquote mehr. All das wird euch von der Politik verschwiegen.
    Und jetzt zur Politik:
    Wusstet ihr, dass es Länder innerhalb der EU gibt, die vertraglich von der Aufnahme von Flüchtlingen ausgenommen sind? Sicher nicht. Darunter fallen Großbritannien, Irland, alle baltischen Länder, Teile von Skandinavien und sogar Polen.
    Italien ist sowieso überfordert, Frankreich hat mittlerweile auch dicht gemacht, so wie Ungarn und das wars dann.
    Eigentlich nehmen nur mehr Deutschland und wir Flüchtlinge auf, der Rest hat die Zeichen der Zeit erkannt und dicht gemacht.
    Und was machen wir,....anstatt sich mit dem Gedanken anzufreunden, endlich die Grenzen wieder zu kontrollieren und zu sagen, wir können nicht mehr, das Boot ist voll, suchen wir nach weiteren Quartieren in mittlerweile allen Gemeinden Österreichs und streiten über die Quote. Was tun, wenn die Quote dann, und es wird in absehbarer Zeit soweit kommen, erfüllt sein wird? Was danach? Der Flüchtlingsstrom hat erst begonnen liebe Politiker......
    Das Boot ist längst voll, ziehen wir die Gangway zurück und wieder zurück zu den guten alten Grenzkontrollen.
    Ihr wundert euch vielleicht noch, warum ihr von all dem niemals in den Medien liest.
    Ganz einfach. Weil zumindest in NÖ unser Landesvater, der gottgleiche Erwin Pröll sämtlichen Medien die Anweisung erteilt hat, niemals Berichte über aufgegriffene Asylwerber zu veröffentlichen, damit die Bevölkerung sich in Sicherheit wiegen kann, denn es ist ja alles ach so toll und sicher in unserem Land. Hatte selbst Rücksprache mit der Krone gehalten und sie haben mir das bestätigt. Dh, unser Landesfürst muss eine derartige Macht haben, damit er sogar diese Missstände vertuschen kann.
    Medienberichte tauchen nur dann auf, wenn gelegentlich auch einmal ein Schlepper erwischt wird. Das wird dann ganz groß aufgebauscht. Aber keine Sorge, diese Schlepper die wir erwischen, sind die ganz kleinen Handlanger, meistens Arbeitslose, die in Ungarn oder Slowakei angeheuert werden und für 100 bis 200 Euro diese Fahrten durchführen. Die großen, ich meine die richtig großen Schlepper sitzen in Rumänien und Bulgarien.
    Und zu guter letzt schauen wir noch in die Zukunft:
    Falls dieser Flüchtlingsstrom ungebremst weiter geht und davon gehe ich aus, werden wir spätestens in 10 Jahren überrannt sein und Österreich pleite.
    Aber wie gesagt was tut unsere Regierung dagegen: Streiten auf Bundes- Landes- und Gemeindeebene und die krampfhafte Suche nach neuen Quartieren, Zeltstädten und Kasernen, anstatt endlich den Mut aufzubringen und zu sagen:
    Es reicht, wir haben genug.......wir müssen unsere Grenzen wieder dicht machen, wie in der guten alten Zeit.....
    Danke für euer Interesse

    Quelle: FB

    1.3.2. Rückführungswillige = Flüchtlinge = gut unterbringen ^
    Da die 2007er Planung von Tom Barnett (Pentagon-Falke) 1,5 Millionen Migranten pro Jahr laut seinem "Free People Flow" vorrausgesagt hat, gilt es eine bessere Lösung als diesen Plan zu finden. Dazu gehört das Gespräch mit ALLEN Migranten um herauszufinden, wer wieder gerne nach Hause möchte und wie das gehen könnte. Da die Zentralmacht hier eine Lücke aufweist, obliegt es den Gemeinden (beginnend bei einigen Wenigen, die dies verstehen,) mit Versorgung, Gespräch, Lösungsfindung und Rückführung gemeinsam mit denen zu beginnen, die ihre Heimat lieben. Dies wird einige Jahre dauern.

    1.3.3. Nicht Rückführungswillige = Invasoren = abschieben ^
    Jene denen nicht an ihrem zuhause gelegen ist und die aus Abenteuerlust, Freude an Freigeld, Flucht vor der Verantwortung für ihre Familie und ihre Heimat oder gar als ISIS Schläfer kommen, können abgeschoben werden. Hier sind wiederum die Gemeinden zuständig, denn in diesen leben ja jene Menschen, die das verstehen und umsetzen können.
    Dazu ist es wichtig, Dolmetscher zu haben, die wissen, dass die Salafisten eine 1955 in Saudi Arabien gegründete Extremsekte sind, die den Islam missbrauchen, um ihre Gewalttaten rechtfertigen zu können. Alle Moslems, die schon länger in Österreiech sind, wissen dies klarerweise und können und mögen bitte bitte in dieser Sache (Salafisten enttarnen) helfen.
    Die Unterbringung kann dann diesen Umständen entsprechend organisert werden.
    Die Abschiebung selbst kann dann auch eventuell von den Gemeinden direkt mir den jeweiligen Herkunftsländern ausgehandelt werden. In Saudi Arabien steht eine klimatisierte Zeltstadt für 3 Millionen Migranten gerade leer, nur so als Anregung.
    1.3.4. Rückführung planen und durchführen (Gemeindefreundschaften) ^

    Creative Commons Lizenzvertrag
    Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.