www.suppanz.at
Neues zu 911
Youtube
Facebook
Prana-Schule
PranaVerein
Nepal-Hilfe


Home
911 - Neuigkeiten
Migranten
Zum besseren Verständnis
Zur Lage
Lust auf Lösung?
Recht auf Recht?
UNSERE Rechte
GEMEINDERECHT
Geetzestexte
Gemeinderecht_Graz
Neutralität
KRIEGSRECHT_2015
Das Ende der Technokratie
Recht auf Geld?
Gemeindegeld
Zentralbankgeld
Recht auf Ordnung?
Recht auf Pflicht?
Recht auf Versammlung
Recht auf Vorsicht?
Recht auf Wahrheit?
EU Recht
VV9 Geschichte
Blick ins Netz
Geschichte
Zitate
Stadtgarten
Vorträge
Weg nach Innen
Links
Impressum
Vorträge
Einige meiner Vorträge


1. Lust auf Lösung?^

Überraschenderweise können alle Probleme in eine einfache Struktur eingeordnet werden. Da die Lösungen dort entstehen, wo die Probleme sind, sind auch die Lösungen in derselben Struktur.
Eine einfache Struktur ist die der fünf Großen Elemente, welche ihre Entsprechungen sowohl auf der individuellen als auch auf der kollektiven Ebene haben.

RAUM WIND WASSER FEUER ERDE
Geistesgift lügen verletzen/morden unterdrücken stehlen zerstören
Lösung schweigen heilen helfen geben/tauschen pflegen
koll. Presse, Schule chem. Medizin UNO/EU FED/EURO Krieg
Lösung lokale, altern. Medien,
neue Schule
alt. Medizin Gemeinde-
demokratie
Lokalgeld/BGA Friedens-
Umwelt-
forschung



Okitalk 19.10.2015 20-22h www.okitalk.com
DI Franz Josef Suppanz
www.suppanz.at?content=vortraege

  • Grundfragen:
  • Wie verbessern WIR jene gemeinschaftliche Ordnung, der wir uns unterordnen?
    Wie ersetzen WIR durch Selbstverwaltung die Befehle der Obrigkeit?
    Wie verwirklichen wir direkte Demokratie nachhaltig?
    Welche Bewusstseinsentwicklung gibt den Menschen ihr Land zurück?

  • Evolution auf 3 Ebenen
  • Dies entspricht dem Prinzip jener Evolution, die das erreichte Gute bewahrt und das Mangelhafte durch besseres ersetzt.
    Auf der ersten, der persönlichen Ebene ist eine Erkenntnisfolge erforderlich, die den Sinn der "menschlichen Ur-Ethik" klärt, anderen keinen Schaden zuzufügen (nicht lügen-verletzen/morden-unterdrücken-stehlen-zerstören)
    Auf der zweiten, der familiären Ebene führt diese Ur-Ethik dann dazu, andere davon abzuhalten, einem selbst Schaden zuzufügen. Dies kann mit dem Erwachen des eigenen geistig-ethischen Immunsystems verglichen werden.
    Auf der dritten, der gemeinsamen Ebene (res publica) entwickeln geistige-ethische Familien/Freundeskreise die Gesetze für die Gemeinde weiter. Als Ur-Einwohner der Gemeinde können sie aus Erkenntnis und selbst-ermächtigt die Selbstverwaltung ihres Gemeindegebietes nach Landrecht erklären und organisieren.

  • Dazu nun 4 Beispiele:

  • Beispiel 1: Gemeinde Neuhaus
    Beispiel 2: Gemeinde Mals
    Beispiel 3: Gemeinde Oberwart
    Beispiel 4: Gemeinde Venedig

  • Gültiges Recht als Basis für die Evolution in Richtung selbstverwaltete Gemeinden

  • Zur rechtlichen Lage der Gesetzgebung
    Zur rechtlichen Lage der Gemeinden in Österreich
    Bundesbereinigungsgesetz 2007 - §107b

  • Beispiel: Plan B der Wissensmanufaktur
  • Freie Presse, BGE, Landreform,

  • Beispielhafte Bereiche der Selbstverwaltung
  • Selbstverwaltete Gemeinden könnten haben:
    1. freie Presse - eigene Schulen - eigenes Internet
    2. natürliches Heilen vor chemischen als Gemeindewissen
    3. Gemeindegerichtshof als letzte Instanz nach Landrecht
    keine Parteinen sondern Projektgruppen
    Abstimmungen über Projekte und nicht über Parteien
    Gemeinde-Friedenswächter (vormals Gendarm)
    4. Geldschöpfung als BGA bed. GrundAuskommen NUR für Essen, Kleider, Wohnen, Gesundheit, Bildung, Reisen
    open books der gemeindeausgaben
    5. Umweltschutz, Bio LW, Stadtgärten, Entgiftung


    2. "911 - 13 Jahre danach" Ein Aufruf an die österr. Techniker^
    Franz Josef Suppanz, DI Maschinenebau
    www.youtube.com/watch?v=4MVu2iglqIg



    Creative Commons Lizenzvertrag
    Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.